30. Oktober 2018

Bürgerinitiative Fairkehr nimmt Arbeit auf

Zum ersten öffentlichen Treffen der neuen Bürgerinitiative Fairkehr reichten die Plätze im Nebenraum der Gaststätte Zur Kanne nicht. Knapp 40 Bürger fanden sich ein. Darunter auch die beiden Stadträte Inge Pfizinger-Miedel (SPD) sowie Erkan Dinar (DIE LINKE).

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Initiator der Bürgerinitiative, Dr. Hermann Drummer, stellte sich der Sprecherrat bestehend aus Irene Bittner, Christiane Strub sowie Adolf Kohler vor. In der anschließenden Diskussion äußerten viele Anwohnern ihre Verärgerung über die derzeitige Verkehrssituation. Auch Kritiker einer Temporeduzierung von 30 km/h auf 20 km/h kamen dabei zu Wort. Weitestgehend einig war man sich darin die Verkehrsführung in der Altstadt neu zu ordnen. Konkret will man nun in Arbeitsgruppentreffen die Situation in der Judengasse/Bachgasse sowie die Verkehrsüberwachung und Parksituation angehen.

In der Diskussion kritisierte der einzige Stadtrat mit Wohnsitz in der Altstadt, Erkan Dinar, die bisher vorliegenden Messerungen der Stadt Weißenburg. Man würde zu selten und dann überwiegend nur sehr kurz messen.